Heute gibt es einen tollen Beitrag für euch, denn wir waren in Tromsø und können euch überhaupt nichts über die Stadt erzählen 😀 . Es war einer der Tage, an dem wir keine Lust hatten auf Sightseeing, keine Lust, uns vorher (oder auch hinterher) über Tromsø zu belesen und seine Sehenswürdigkeiten abzuklappern. 

Hinzu kam, dass wir sozusagen auf Stand-by waren, weil wir unsere schöne Kabine an diesem Tag freundlicher Weise zum Drehen als Hochzeitssuite zur Verfügung gestellt haben und wir sie deswegen spontan hätten ausräumen sollen. Makabrer Zufall, dass genau in Tromsø ein Gast ins Krankenhaus eingeliefert und demnach seine Kabine frei wurde. Hatten wir also doch mehr Zeit, als urspr. gedacht.

Trotzdem ein paar Facts zu Tromsø, damit ihr nicht ganz so im Dunkeln tappt, wie wir 🙂 : die Stadt liegt auf einer Insel und ist mit dem Festland durch eine imposante Brücke verbunden.

Flächenmäßig die größte Stadt Norwegens, aber es leben nur etwa 70.000 Menschen hier.

Im Sommer scheint 2 Monate lang die Mitternachtssonne und deswegen war es auch herrlich warm. Durch die Studenten ist Tromsø ohnehin ein sehr belebtes Fleckchen.

Niki konnte das erste Mal seit knapp 2 Wochen endlich mit anderen Kindern spielen und es stellte sich mal wieder raus, dass ein Lächeln doch in jeder Sprache funktioniert. 🙂

Ansonsten liefen wir nur ein bisschen durch Tromsøs schöne Straßenzüge ….

und ließen das farbenfrohe Stadtbild auf uns wirken.

Aßen eine canelsnurrer (das norwegische Franzbrötchen) und hofften insgeheim, dass es die nirgends in Norwegen mehr zu kaufen gibt weil: große Suchtgefahr. Tranken einen Kaffee aus frisch gerösteten Bohnen und aßen im Hafen frische Miesmuscheln bei einem Glas Wein, bevor wir ablegten in Richtung Svartisengletscher.

Alles Liebe,

Julia und Jan


* Sämtliche Bilder für diesen Beitrag wurden mit der EOS 5D mark iii erstellt (Leihgabe von Canon, keine Zuwendungen erhalten). Luftbilder DJI Mavic Pro.
** Die Rechte der Bilder in diesem Beitrag liegen bei ©Jan Hartmann ©echt!Hartmann

Was wir noch auf unserer Kreuzfahrt erlebt haben, könnt ihr in diesen Beiträgen nachlesen:

  • Auslaufen aus dem Hamburger Hafen, hier lang
  • Heimaey, Westmännerinseln, hier lang
  • Reykjavik, hier lang
  • Isafjörður – Handelszentrum der Westfjorde Islands, hier lang
  • Spitzbergen, hier lang
  • Svartisengletscher, hier lang
  • Geiranger Fjord, Anfahrt mit dem Schiff, hier lang
  • Bergen, hier lang
  • Landteil Geiranger Fjord, hier lang
  • Loen Skylift, hier lang