can i buy prednisolone over the counter in uk Jan ist ein großer Freund von gemütlichen Ecken und Nischen. So gibt´s ne´ Art Höhlenromantik 😉 . Ich find die mittlerweile auch toll, aber darauf hat er mich überhaupt erst gebracht. Nun hat unser neues Haus zwar einen sehr geradlinigen Grundriss, aber wir konnten uns die Rückzugsecken und kleinen Nischen trotzdem schaffen.


So zum Beispiel in der Küche. Später soll da eine kleine Kaffeeecke entstehen. Im Moment braucht man noch relativ viel Fantasie, um sich auszumalen, wie die mal aussehen könnte, aber dennoch ein kleiner Vorgeschmack:

Wie wir sie konkret gestalten wollen, da sind wir uns aber noch recht unschlüssig. Selbst bei den Küchenfronten wechseln wir fast täglich unsere Meinung. Unsere Küche besteht aus einer raumhohen Schrankfront, einer Kücheninsel und der Nische, von der ich eben gesprochen habe. Urspr. waren wir bei einer schlichten weißen Kücheninsel und einer massiven Echtholzfront (wohl Eiche) beim Hochschrank, davon sind wir aber mittlerweile weg (das liegt mitunter am Fußboden). Freunde von uns haben ihre Küche schon vor einigen Jahren so geplant und das gefällt mir bei denen nach wie vor total gut, aber es passt jetzt nicht mehr zu unserem Farb-, Material- und Wohlfühlkonzept 😉 . Wir verlassen uns da ganz auf unseren Instinkt, Farben und Materialien sollten nicht nur der Architektur des Hauses entsprechen, sondern vor allem auch unserer Persönlichkeit.

Ich will eigentlich auch eher auf die Rückwand hinter der Nische hinaus, die soll nämlich ein Eye Catcher sein (jetzt keinen Schreck bekommen). Denn ähnlich wie im Bad dachten wir an was, an dem wir uns noch nicht satt gesehen haben, uns aber im besten Fall auch nicht nach 1-2 Jahren satt sehen werden 😉 . Also kein gängiger Fliesenspiegel, aber eben auch nichts völlig Schräges.

Im Moment sind wir bei zelligen- oder Bejmatfliesen aus Marokko angekommen (glasierte Mosaike, die so schön unterschiedlich nuanciert sind, eine unebene Oberfläche haben und keine perfekten Schnittkanten). Die Nische soll unbedingt einen lebendigen, charmanten Charakter bekommen. Ob jetzt Ton- in- Ton mit der Schrankfront, farblich abgestimmt auf die Wandfarbe oder ein totaler Kracher, da würde man jeden Tag eine neue Antwort von uns bekommen. Wie Farben zusammen wirken ist nach unserem Empfinden echt eine Wissenschaft für sich und sie tragen auch besonders nachhaltig zu unserem Raumempfinden bei.

Ein paar Ideen…

buy modafinil without prescription Nischen Inspiration Nummer 1:

Ganz offensichtlich das eher pastellige, helle Moodboard 🙂 (für uns das, das vermutlich auf die Wandfarbe abgestimmt wäre). Wirkt durchweg schön stimmig und gefällig, kommt meiner Meinung nach aber je nach der umgebenden Möblierung und Wandfarbe erst so richtig zur Geltung – oder eben nicht.

1) grau nuancierte Zellige, gefunden hier

2) rein weiß nuancierte Zellige, gefunden hier

3) elfenbein nuancierte Zellige, gefunden hier


http://ibprairies.org/?page=buy-dulcolax-suppository-from-target Nischen Inspiration Nummer 2:

Das wirkt jetzt nach der hellen Nummer erstmal etwas erdrückend, ist mir klar 🙂 . Aber trotzdem mag ich die schwarzen Zelligen, die würden die Gemütlichkeit der Nische nochmal betonen. Immerhin lassen dunklere Farben kleine(re) Räume ahnheimelnder und intimer erscheinen. Nur zu düster darf es nicht werden.

4) gefunden hier

5) gefunden hier


Nischen Inspiration Nummer 3:

Mut zur Farbe? Wir bewegen uns bei der Farbrange in unserem Haus eher in den Farben der Natur und da würde Grün eigentlich toll reinpassen. Es wirkt erfrischend und (wir zitieren Farrow & Ball 🙂 )

(…) raumerweiternd, fast als wäre man an der frischen Luft. Und gleichzeitig verströmt Grün eine heitere, familiäre Atmosphäre.

6) gefunden hier

7) gefunden hier

 

Eine Entscheidung zu treffen fällt uns wirklich schwer. Mittlerweile, nachdem wir schon in den Räumen stehen können, geht´s ein bisschen besser, aber wir brechen unsere Wahl definitiv nicht übers Knie 😉 . Wahrscheinlich wird jetzt erstmal endgültig der Fußboden festgelegt, dann die Küchenfronten, Wandfarben und ganz zum Schluss ist der Fliesenspiegel dran 🙂

Liebe Grüße und bis bald,

Julia

*** Fotos der Fliesen an sich von http://www.zellige-fliesen.com