Unsere nächste Etappe galt Isafjörður (auf deutsch „Eisfjord“), im äußersten Nordwesten Islands (oder sollten wir sagen „am Rande der bewohnbaren Welt“?). Isafjörður war zugleich unser vorletzter Stopp auf der Insel.

Wie bislang bei fast all unseren Island-Zielen finden wir die gewaltige Natur drumherum wesentlich beeindruckender, als die Stadt an sich. Dass es sich bei Isafjörður um das Wirtschafts- und Verwaltungszentrum der Westfjorde handelt, fällt schwer zu glauben, denn immerhin leben hier auch nur knapp 4.000 Menschen.

Nun muss man aber wissen, dass Island eben nur um die 325.000 Einwohner hat und das am wenigsten dicht besiedelte Land in Europa ist (wer ein bisschen Lust auf Fakten hat: Island ist 103.000 Quadratkilometer groß, macht 3,2 Einwohner pro Quadratkilometer. Zum Vergleich: Deutschland hat 226 Einwohner pro Quadratkilometer). Deutlich mehr als die Hälfte davon wohnen in und um Reykjavik, also ist das Innere Islands weit und einsam.

Fischfabriken, Lagerhäuser, teilweise mehr als marode Holzhäuser – das beschreibt Isafjörður wohl recht gut. Zwar bewohnt, das Städtchen macht aber dennoch einen etwas trostlosen, verlassenen Eindruck.

Jemand da?

Ok, dann geh ich weiter.

Airbnb anyone 🙂 ?

Hübsche Häuschen gab´s aber auch 🙂 

Kleiner Marktplatz:

Die Lage ist spektakulär, eingefasst von schroff abfallenden Berghängen, am Skutulsfjörður, einem Seitenarm des Isfjardardjup.

Auf geht´s zu unserem nächsten und letzten Stopp auf Island, Akureyri! In Akureyri verbrachten wir einen Sonntag, dementsprechend war da auch tote Hose 🙂 . Allerdings haben wir bei der Einfahrt in den Fjord viele viele Wale gesehen. Dennoch gibt es zu dieser Etappe keinen Post und wir sehen euch in Spitzbergen wieder!

Alles Liebe

Julia und Jan


* Sämtliche Bilder für diesen Beitrag wurden mit der EOS 5D mark iii erstellt. 
** Die Rechte der Bilder in diesem Beitrag liegen bei ©Jan Hartmann ©echt!Hartmann

Was wir noch auf unserer Kreuzfahrt erlebt haben, könnt ihr in diesen Beiträgen nachlesen:

  • Auslaufen aus dem Hamburger Hafen, hier lang
  • Heimaey, Westmännerinseln, hier lang
  • Reykjavik, hier lang
  • Spitzbergen, hier lang