can you buy Lyrica online buy modafinil liverpool Die Dreharbeiten zu „Kreuzfahrt ins Glück“ 2018 sind gestartet und unser erster Flug führte uns ab München nach Catania auf Sizilien, von wo aus wir direkt weiter nach Taormina fuhren. Finally ! 1 ½ Monate zu Hause reicht ja auch. 😉 Nein Spaß, ein bisschen schwer fällt es uns natürlich schon, unser frisch bezogenes Heim jetzt wieder zu verlassen, aber wir freuen uns riesig auf die kommenden Wochen und die ganzen tollen Orte, die wir bald sehen. Dieses Mal stehen einige Ziele an, die sich auf unserer Bucket-List finden, das macht es umso besser.

In Taormina drehte ich u.a. bereits 2012 eine Folge von „Kreuzfahrt ins Glück“ und war dementsprechend ortskundig. 🙂 Jetzt war´s im Prinzip für uns nur der Ablegepunkt für die Schiffsreise mit kleiner Stippvisite in der Stadt, denn wir bezogen 20 Stunden nach unserer Ankunft am Flughafen die Kabine auf der MS Amadea.

stromectol 3 mg msd

Schon der Anflug auf die überraschend grüne Insel ist nicht zuletzt wegen des ewig rauchenden Ätnas spektakulär.

Oben Alpen – unten Ätna 😉

Die Süddeutsche Zeitung beschreibt Taormina so:

Eingebettet in einer imposanten Kulisse aus unendlicher Weite des Meeres, malerischen Ausblicken, antiken Bauwundern, charmanten Gassen und blühenden Gärten liegt Taormina. In der romantischen Küstenstadt treffen alle Schönheiten der Insel geradezu verschwenderisch aufeinander.

Besser kann man´s nicht sagen. Die Hügelstadt befindet sich etwa 250 Meter über dem Meer (am Ionischen Meer) an der Ostküste Siziliens in der Nähe des Ätna. Nicht weit entfernt von der Meeresenge, die Sizilien von der italienischen Halbinsel trennt. Taormina hat knapp 11.000 Einwohner und eine Fläche von gut 1.300 Hektar.

Die Stadtstruktur ist stark mittelalterlich geprägt..

Beim Flanieren durch die stimmungsvollen Seitengassen oder entlang der Corso Umberto mit den vielen Cafés und Boutiquen kann man sich eigentlich nur in Taormina verlieben.

Man passiert zahlreiche Bauten reich an Dekorationen und Bauelementen römischer und gotischer Zeit, aber auch mit arabischen Stilelementen. Dadurch verströmt Taormina einen Hauch von 1.001 Nacht.

Es duftet nach Zypressen, Kaktusfeigen und Jasmin, Bougainvillea-Hecken blühen an den Hausfassaden, Orangenbäume in den Seitenhöfen.

Ein absolutes MUSS in Taormina ist eigentlich das Teatro Greco, das antike Theater aus dem 3. Jahrhundert vor Christus (!!!) mit seinem unvergleichlichen Bühnenbild (Blick sowohl auf den Ätna, als auch den Golf von Giardini-Naxos). Ich drehte darin bereits, aber um 6 Uhr morgens, mit niemandem außer dem Filmteam. Wir haben das Teatro Greco dieses Mal nicht besichtigt (shame on us), denn leider ist auch Taormina eine kleine Touristenhochburg geworden und die Menschenmassen waren uns einfach zu viel (da waren wir ja noch nicht in Rom 😀 ).

Dafür genossen wir auf dem Piazza IX Aprile das Traumpanorama ..

… auf dem Domplatz ein Pistazien- und Limoneneis …

… und auf einer lauschigen Dachterrasse in einem Seitengässchen von Taormina unter Zitronenbäumen ein fantastisches Abendessen mit frischem Fisch und hausgemachter Pasta.

Wer übrigens Pistazien mit nach Hause nehmen möchte (und das ist sehr empfehlenswert), dem legen wir die http://shellystearooms.com/da/vacancies/ Pistacchio di Bronte ans Herz. Es muss am vulkanischen Gebiet liegen, in dem sie wächst (Bronte gehört zur Provinz von Catania), dass gerade diese Pistazie so einzigartig schmeckt.

Zweifelsohne ist Taormina für uns ein Ort, den man im Leben gesehen haben muss. Am besten aber für etwas mehr als 20 Stunden 😉

Und dann ging´s für uns rauf aufs Schiff und ab in Richtung Nizza!

Liebe Grüße

Jan